Jul 112016
 

Nun bin ich seit einigen Wochen schon wieder in Hamburg. In meiner Schule in Ecuador sind nun Sommerferien – einige meiner Schüler/innen haben den Abschluss geschafft, andere nicht. Ansonsten bin ich noch nicht dazu gekommen, all meine digitalen wie analogen Materialien durchzustöbern nach Nützlichem fürs nächste Schuljahr, aber das mach ich dann gegen Ende der Ferien im August. Als in Deutschland Abgemeldeter müssen erst einmal alle möglichen Papiere ausgefüllt werden, zum Glück ging das mit fester Jobzusage relativ unkompliziert bisher. Die Menschen sind nicht unfreundlicher, aber gefühlt weniger interessiert und distanzierter. Alles wirkt kontrollierter und geregelter im Vergleich, was aber auch nicht nur Nachteile mit sich bringt. Auffällig für mich sind vor allem die gut ausgebauten öffentlichen Verkehrsmittel, eine größere Auswahl an Softgetränken sowie ewig lange Sommertage.

Viel Zeit für Familie und Freund/innen, ein erster Besuch in meiner neuen Schule, einem Gymnasium in Hamburg-Wandsbek und ein paar Eindrücke von der schulischen Situation in Hamburg auf dem heutigen MINT-Forum sind einige Themen, die mich gerade beschäftigen. Continue reading »

Jun 012016
 

Ich hänge ja recht regelmäßig auf Twitter herum und lese auch gerne einmal Blogs von Kolleg/innen, die ähnliche berufliche Herausforderungen reflektieren und mir damit immer wieder interessante Impulse geben. Vor einigen Tagen habe ich einen Beitrag von Herrn Rau gelesen, in dem es um eine Blogparade von einem weiteren bloggenden Lehrer geht, zum Thema “Stress und Belastungen”.

Ich bin ja gerade in meinen letzten Wochen an einer Deutschen Auslandsschule, so dass ich sicher andere Faktoren in meinem Alltag habe, als Lehrer/innen in Deutschland. Continue reading »

Jun 012016
 

Vor einigen Wochen habe ich in unserer Mathematik-Fachschaft in Cuenca eine Fortbildung zum Thema “Bruchrechnung” gegeben. Auch hier in Ecuador ist der Einstieg in die Bruchrechnung Thema der 6.Klasse, ähnlich wie in Hamburg. Der Übergang von ganzen Zahlen zu Brüchen wird überwiegend recht abstrakt und wenig handlungsorientiert gestaltet, weshalb viele Schüler/innen auch in den folgenden Schuljahren Schwierigkeiten mit dem Thema haben. Ich habe einige Praxisbeispiele zusammengestellt und vorgestellt. Continue reading »

May 052016
 

Unter anderem, um die Biologie in der Oberstufe (IB) zu unterstützen, setze ich in meinen Physikstunden als deutschsprachigen Fachunterricht in den nächsten Stunden einen Schwerpunkt auf das interpretieren von Diagrammen.

Als interessantes Beispiel, das zum Thema Energie und Energieträger passt, habe ich eine Grafik der Bundeszentrale für politische Bildung zu “Energiemix EU-USA-China” als Grundlage ausgewählt. Meinen Schüler/innen sollen bei der Beschäftigung mit der Grafik vor allem lernen, typische Formulierungen und Beschreibungen schriftlich und mündlich zu verwenden. Hierzu habe ich auch ein Arbeitsblatt mit zwei Aufgabenformaten vorbereitet, zum einen soll die Darstellungsform gewechselt werden, um sich intensiver mit dem Inhalt der Grafik zu beschäftigen, zum anderen Textpassagen ergänzt werden, um eine erste Interpretation eines Diagrammes zu entlasten und vorzustrukturieren.

Im Anschluss werde ich weitere Grafiken freier interpretieren und beschreiben lassen, beispielsweise im Vergleich Ecuador – Deutschland. Hier mein Arbeitsblatt zur Grafik:

Energieversorgung-AB-DFU.doc

Energieversorgung-AB-DFU.pdf

Apr 202016
 

Hier in Ecuador ist vor wenigen Tagen das größte Erdbeben seit etwa 40 Jahren ausgebrochen, Hunderte von Menschen sind gestorben und viele sterben noch jeden Tag, Tausende sind obdachlos und Viele auch in den nicht betroffenen Gebieten, wie Cuenca wo ich wohne und lebe zum Glück sehr engagiert und solidarisch dabei, Hilfe zu leisten.

Aus diesem Anlass habe ich gestern für meinen Physik-Unterricht Arbeitsmaterialien zum Thema “Erdbeben und Energie” erstellt, um die physikalische Seite des Themas zu besprechen. Das passt inhaltlich ohnehin gerade ganz gut, da wir das Thema Energie haben und ich gerade einen Umschwenk hin zur Mechanik geplant hatte. Zunächst haben wir uns mit der Richter-Skala beschäftigt, die auch mathematisch sehr interessant ist, weil sie logarithmisch aufgebaut ist, d.h. eine der zahlreichen Anwendungen nicht linearen Wachstums, die vielen Schüler/innen schwer vorstellbar ist, weil sie in der Schule ständig mit vereinfachten, linearen Modellen konfrontiert werden.

Als zweiten Aspekt habe ich ein bisschen Kunst mit Geographie verbunden, indem ich die tektonischen Platten anhand eines Tafelbildes in eine Weltkarte eintragen liess. Aus Zeitgründen aber auch zur Einprägung von deutschsprachigen Fachbegriffen im Kontext habe ich einen Infotext erstellt, mit dessen Hilfe ein Lückentext auszufüllen war.

Gesamtpakte zwei Schulstunden, weiter geht es mit Energieberechnung und quantitativen Betrachtungen zum Thema Energie.

Die Arbeitsmaterialien:

Erdbeben-AB-DFU.docx

Erdbeben-AB-DFU.pdf

Tafelbild (Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Tectonic_plates_de.png Lizenz: public domain)

Tectonic_plates_de

 

Feb 162016
 

Nachdem ich mir das Handbuch von Josef Leisen schon voriges Jahr von der Didacta mitbringen lassen habe, bin ich nun endlich gründlich mit dem ersten Teil, dem “Grundlagenteil” durch. Überflogen und ausprobiert hatte ich das eine oder andere bereits vorher, aber wie es so ist, fehlt im Schulalltag oft Zeit für nicht direkt anlassbezogene Lektüre.

Ich bin nun im zweiten Schuljahr an einer Deutschen Auslandsschule und durch meinen DFU (deutschsprachigen Fachunterricht) Unterricht immer auf der Suche nach Ideen, wie dieser Fremdsprachen-Fachunterricht sich verbessern lässt. Das Handbuch richtet sich nicht explizit an DFU-Lehrer/innen, aber ist für diese mit Ansätzen zur gezielten Sprachförderung im Fach besonders wertvoll.

Tafelbild-DFU

typisches Tafelbilder in meinem DFU-Physikunterricht

Continue reading »

Jan 032016
 

Auf einem Treffen der Fachschaften Physik der Deutschen Schule Cuenca und der Deutschen Schule Quito haben wir beschlossen, den Materialienaustausch zu optimieren. Als Ergebnis haben wir ein Blog-Projekt gestartet, um einfach zugänglich und editierbar eine Materialiensammlung zu DFU (deutschsprachigem Fachunterricht) aufzubauen. Schwerpunkt ist Material für spanischsprachige Schüler/innen und Lateinamerika.

Der Stand ist, dass es einige eher veraltete DFU Seiten gibt (mit Ausnahme des recht aktuell erstellten http://dfu-cockpit.com), KEINE Fachbücher und daher die jeweiligen Schulen mehr oder weniger isoliert Materialien erstellen oder sogar Fachlehrer/innen, die neu an deutschen Auslandsschulen arbeiten bei Null anfangen müssen (so wie ich).

Mitarbeit ist erwünscht, kontaktiert mich gerne: info[at]haukemorisse[punkt]de

Hier die Blogadresse: www.dfusite.wordpress.com

Oct 152015
 

Bewährtes Material lässt sich mit wenig Aufwand immer wieder einsetzen! Das ist doch beruhigend zu wissen für den Lehrer 🙂 Im Laufe der Woche habe ich die Unterlagen, die wir vor Jahren im Schnupperstudium der Informatik an der Uni Hamburg zum Raytracer Pov-Ray entwickelt hatten, in der Oberstufe Mathematik in beiden Parallelklassen zum Thema Vektorrechnung eingesetzt. Continue reading »

Oct 092015
 

Unsere 10.Klassen sind gerade alle im 2monatige Austausch in Deutschland an verschiedenen Schulen und wie wir im vorherigen Jahr bereits überlegt hatten, gab es dieses mal in den verschiedenen Fächern Hausaufgaben, die teilweise auch digital abzugeben sind. Continue reading »

Sep 172015
 

Am zweiten Tag der Fortbildung haben wir uns zunächst mit Ableitungen (derivado) von Funktionen beschäftigt und Formen, wie dies einsichtig gelehrt werden kann, ohne formale Definitionen überzustrapazieren. Der Referent zeigte zwei kleine Videos, die sich auf youtube finden lassen, eines eingängig als Song (“I will derive“), das andere eher historisch-problemorientiert. Ein Hinweis einer Kollegin bezog sich auf die online SoftwareSymbolab“, mit der sich (nicht nur)  Ableitungen berechnen lassen. Continue reading »