Feb 092010
 

Ich unterrichte zur Zeit an einer Schule in Hamburg eine Realschulklasse der 9.Jahrgangsstufe.
Thema ist “Web 2.0”. Nach einer kurzen Einführung zum Thema mit Hilfe der Webseite www.appelt.info/pills habe ich für die nächste Stunde geplant, das Konzept des Social Bookmarking mit Hilfe eines Arbeitsblattes einzuführen:

Die Einführungsstunde ins Thema umfasste ein erstes Kennenlernen von Begriffen wie “RSS” und “Wiki” in Arbeitsgruppen und gegenseitiges vorstellen was sich hinter den Begriffen verbirgt. Als Hausaufgabe sollte zu einem frei gewählten Begriff schriftlich in mehreren Sätzen eine Beschreibung festgehalten werden.

Fazit: Vor allem “Trackback” aber auch andere Konzepte sind theoretisch schwer vorstellbar, daher werde ich diese Konzepte später noch häufig praktisch aufgreifen und wiederholen.I teach informatics at a secondary school in Hamburg for pupil of the age 14 / 15.

My teaching unit is about “Web 2.0”, which i introduced via the website www.appelt.info/pills.

The next lesson i will work on “social bookmarks” with the following worksheet:

Share and Enjoy:
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Yahoo! Buzz
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • MisterWong
  • Technorati
  • Google Buzz
  • PDF

  3 Responses to “[Informatik-Unterricht] Arbeitsblatt Social Bookmarking”

  1. Mich würde das Vorgehen der Einführung mit Hilfe der Website http://www.appelt.info/pills interessieren. Gab es da auch Aufgaben bzw. Fragestellungen nach denen die Schüler die Website betrachten sollten?

    Beim Aufgabenblatt würde ich vorschlagen zu Aufgabe 4 auch einen genaueren Auftrag zu formulieren, so dass die Schüler eine Orientierung haben worauf sie bei dem Video achten können.
    Was ist denn aus dem Videoschauen hervorgegangen? Kamen dadurch neue Fragen bei den Schülern auf?

    Hat das mit dem späteren Aufgreifen von schwierigeren Konzepten noch funktioniert?

  2. Ja, das waren genau die Schwachstellen. Einerseits die Einführung, da hatte ich sie relativ unstrukturiert “reinschauen” lassen und das blieb beim gemeinsamen Durchsprechen etwas in der Luft hängen.
    Und der Videoclip ist auf englisch (es gibt allerdings auch eine deutsche Version wie ich später herausfand), das hatte sie völlig überfordert.

  3. Die Aufgaben als Einführung finden wir sehr sinnvoll nach dem Prinzip learning-by-doing. Allerdings schließen wir uns Nicol an, es sollte zu dem Video unbedingt noch eine Aufgabenstellung geben. Beispiel für Nutzung im Unterricht, die social bookmarks als kleine Onlinebibliothek für eine Klasse, mit der sie sich gegenseitig bei Hausaufgaben unterstützen können, also sich unabhängig vom Lehrer helfen –> selbstgesteuertes Lernen.

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)